Montag, 30. Mai 2016

Muschel oder gar ein Einhorn

Was macht eine DIY Bloggerin im Urlaub.  Genau. Stoffsamlung für die nächsten Posts.



Und dank der modernen Technik und einer app geht der erste Post direkt noch vom Strand aus raus. 


Ich find es schon immer noch sehr beeindruckend was diese kleinen Smartphones so können.  Kann mich noch gut an die Anfänge des einwählens via Telefonleitung erinnern....

So am Ende des Urlaubs - total entspannt lieg ich hier auf dem Liegestuhl und schau diese wunderbare Muschel an.  


Da möchte ich so gern an Einhörner glauben. 

Also was könnte ich damit machen, jetzt hier und gleich.  Und dann auch noch meine Leser am Italien-Urlaub teilhaben lassen.
Mein erster Versuch mit dem Finger ein Pferd in den Sand zu malen (Muschel oben am Kopf in den Sand gesteckt) schaut eher aus wie Höhlenmalerei.
                 
Kein Bild gemacht, hab es gleich wieder zerstört.

Dann kam mir die glorreiche Idee Sand zu sieben - es ist wahnsinnig entspannend. Wirklich. Ich hab das als Kind ja auch gern gemacht. Und verstehe die Mädels wenn sie den weichesten Sand machen wollen. 




So und mit dem was im feinsten Sieb drinnen blieb hab ich dann  das Einhorn gebildet.



Die Überraschung für die Mädels ist fertig.


Jetzt machen sie noch mit großen Muscheln einen Zaun drumherum.
Ach Urlaub ist was schönes. Die  Zeit zu haben für Sandspielereien. Wunderbar.

Liebe Grüße 
Eure Sanne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen