Donnerstag, 30. Juni 2016

Papier trifft Beton am Gartenzaun

Hallo Zusammen,
ich bin in einer kreativen Schaffensphase, doch leider hab ich mich hier länger nicht sehen lassen.
Heut habe ich ein paar Bilder von den neuesten Sachen für euch.
 Kennt ihr das auch? -  So viele Ideen im Kopf und die Zeit zum Umsetzen ist neben Beruf, Kind und Co. so knapp! 
 
Werke der letzten zwei Wochen:
 
 Der Origami-Ball


Oder als Vase. Einfach den Ball über ein Glas gestülpt.


Dann der kleine Gartenzaun.
Aus Eisstäbchen gebaut.


Alle Guten Dinge sind drei  - BETON-Vase.
Ja die Form kennt ihr ja jetzt zur Genüge, da ich sie so gerne aus Papier  mache. Habe ganz lang überlegt.
Wie bekomme ich diesen Beton-Trend mit meinem Papier-Wahnsinn zusammen.
 Hatte dann letzte Woche in einem Katalog von einem Großhändler extra Papier für Betonarbeiten entdeckt. Leider hatten beide Filialen in München diesen nicht auf Lager. Doch die liebe Anne von AHA-Effect mit ihrem Laden in München hatte mal wieder einen Tipp für mich. Milchkarton (der Innenteil) ist super für das arbeiten mit Beton. 

-Das muss ich sofort ausprobieren-

 Tetrapack auf- und zurechtgeschnitten. Schwupp noch ein bisschen gefalzt, geknickt und geklebt. Den Beton angerührt und in das Milchtüten-Konstrukt gegossen (den gibt es bei Anne im Laden übrigens auch zu kaufen). Einen leeren Joghurt Becher mit Sand gefüllt und innen in die Masse gestellt. 
Danach aushärten und trocknen lassen.
Wie ihr seht es hat wirklich geklappt. Upcycling perfekt.




          
Und natürlich darf Mümmel nicht fehlen.

 
Eure Sanne






Kommentare:

  1. Du bist eine Künstlerin!
    Die Betonvase und deine Lampe sind der absolute Hit UND Ihr esst scheinbar ganz schön viel Eis ; )
    Liebe Grüße oder bis später
    Meli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Meli. Das mit dem Eis ist ganz einfach. Meine Tochter kommt immer Mut ihren Freundinen zum Eis essen.
      Liebe Grüße
      Sanne

      Löschen
    2. Da hat das Schreibprogramm aus mit Mut gemacht.

      Löschen