Kartenmanie oder Kraftpapier trifft Farbe


Was ist den das? Kraft-Papier?
Diese Frage kam bei mir die letzten Tage auf. Ich muss ehrlich sagen, dass ich den Begriff nicht kannte, obwohl dieses Papier sehr im Trend liegt. Ich habe mal eine Suchmaschine befragt und weiß jetzt Bescheid. Dieses Papier hat die höchste Festigkeit. Als Papiersack und als Einkaufstüte  ist es mir dann ja auch bekannt. Es besteht zu beinahe 100 % aus Zellstofffasern. Natürlich hab' ich es auch Zuhause in 12 x 12". Es eignet sich gut für Scrapbooking als neutraler Untergrund.

Am Wochenende habe ich Karten zum Valentinstag gefertigt.

Die neue Stanzschablone für Pop-up Karten, die ich am Freitag bei AHA-Effect gefunden habe, musste doch ausprobiert werden.
Und da ich es erst mal nicht so rot - rosa - blumig haben wollte, fiel die Wahl auf Kraftpapier als Grundkarte.

Noch während der ersten Kartenvariante kamen mir bereits Ideen für weitere und das Projekt "Kraftpapier und was man daraus machen kann" war geboren.
Hier die Bilder meiner Werke. Hat super viel Spaß mit dem Thema gemacht. 
Das war erst der Anfang.








Es rattert im Kopf und es macht mich glücklich, wenn das Ausgedachte erfolgreich umgesetzt wurde













Es geht natürlich auch mal was schief...kann  was anderes draus entstehen:


Mal schauen was daraus wird


zum Schluß noch eine Verlinkung zum Blog Hop von  Stempelküche - Die Challenge #61 die mich auf die Frage "was ist Kraftpapier?" gebracht haben

Liebe Grüße

Eure Sanne













Folge mir auf