Mittwoch, 7. Juni 2017

Urlaubs DIY für Jung und Alt

Hallo ihr Lieben.
Ja ich weiß - meine Vorsätze für dieses Jahr. Ich wollte ja ganz regelmäßig posten. Meine Bewunderung gilt allen die das schaffen. 
Jetzt hatten wir ja ein verlängertes Wochenende und ich habe ein paar Hefte für mich gebunden.  Urlaubsnotizhefte.
 
 
 
 
 
Der ein oder andere kennt ja meine Travelers Notebook Hüllen.
Wie ich da dann so saß, meine weissen Blätter in der Hälfte gefalten hab', kam mir die Idee für diesen Post. 
 
 
 
Ein Heft für Kinder mit Rätseln, Ausmalbildern und mit leeren Seiten. Jeder der Kinder hat, kennt die Situation, wenn dem Nachwuchs langweilig wird/ist.
Klar gibt es die "elektronischen Babysitter". Von Mamas Handy bis zur Entertainment-Anlage im Auto.
 

 

Das schlechte Gewissen, wenn ich meinem Kind die elektrischen Medien erlaube  ist groß. Gleichzeitig ist es auch schön sein Essen im Hotel in "Ruhe" zu geniessen. Die Autofahrt in den Urlaub ohne ständiges "wann sind wir da" ..."mir ist langweilig" zu absolvieren. So ein Heftchen mit Kreuzwort- & Buchstabenrätsel, Ausmalbildern, Mandalas und Sudoku für Kinder ist doch eine gute Alternative zum Computerspiel.
 
 
 
 

Dank dem Internet (kostenlosen Malvorlagen, usw.) ist es nicht schwierig das passende für jeden Geschmack zu finden.
Hab auch ein paar Ausmalbildern mit Superhelden gefunden. Für meinen Mann. Er ist comicverrückt. Er bekommt natürlich auch eines.
 
ZUTATEN:
- A4 Papier für den Einband 
- Drucker / Druckerpapier A4
- Malvorlage und Co zum ausdrucken
- Nadel
- Garn
- Cutter
- Metalllineal 

SO WIRD'S GEMACHT:
Auf den verschiedensten Seiten kannst du Ausmalbildern usw. runterladen. Beim Druckvorgang einfach 2 Bilder pro Seite einstellen.
Die Ausdrucke dann in die gewünschte Reihenfolge legen und, wie in dem  vergangenen Blogpost  Notizbuchbindung gezeigt, binden.
 
 
 
 
 
 
 
Die Heftchen sind in Größe A5 und passen in die Handtasche.
Noch ein paar Stifte dazu. Fertig.
 
 
 
 
 
Für die aufmerksamen Betrachter meiner Bilder. Ja, die Bindung der Heftchen für diesen Post sehen anders aus. Es handelt sich hier um eine fortgeschrittene
Buchbinde-Technik (zwinker, zwinker).
Wenn ihr euch dafür interessiert schreibt mir im Kommentarfeld eine Nachricht.
Ich hab' sie auch erst gelernt bei einem Instagram-LIVE-Chat von finebergartstudio.
 
Viel Spass beim nachmachen und die eine oder andere ruhige Minute im Urlaub.
 
Eure Sanne











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen